Nicht hier, nicht dort

Vögel auf Stromleitungen

Ich mag es nicht draußen, nicht drin,
entsteht doch zwischen diesen beiden,
herabzuhängen von den Trauerweiden,
ein lautes und verwirrtes Spinn-
Weben, mich abzuschrecken vom satten
Leben.

Ich mag es nicht oben, nicht unten,
wird es doch nur eine Leiter geben,
um aufzusteigen von dem blassen Streben
nach alltäglich-monotonem Stunden-
Zählen, und zu fallen, ohne die Richtung zu
wählen.

Ich mag es nicht fern, nicht nah,
ist die Nähe doch nur ein Betrug
und die Ferne ein zerbrochener Bug,
zu treiben auf einer der vielen Meeres-
Wellen, um an einem Felsen endlich ganz zu
zerschellen.

Ich mag es nicht hier, nicht dort,
ist Dort doch lediglich ein Spiegelbild –
Hier, wenn das Wasser aus der Leitung rinnt,
bin ich nicht Fluss, nicht Wort-
Gestein und kann sie schließlich auch nicht
vereinen.


Bild: www.unsplash.com

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

error: Content is protected!!