Durch einen Wunderwald zum Barfußpfad

Barfuß im Schlamm

An Wiesen und Feldern vorbei. Durch einen märchenhaften Wald.
Zum Barfußpfad auf dem Hohen Meißner, über Steine und Wurzeln – und durch Schlamm: Das war unser Ziel an unserem Hochzeitstag am 12. September.

Kai und ich waren noch nie beim Barfußpfad auf dem Hohen Meißner und wollten das endlich einmal ausprobieren. Der Barfußpfad ist insgesamt 1,5 Kilometer lang, aber um die Spazierstrecke zu verlängern, parkten wir auf dem weitentferntesten Parkplatz 3 und gingen den Zuweg, inklusive Erlebnisweg zum Barfußpfad.

Diesen Ausflug lege ich dir ans Herz, wenn du etwas erleben und dich gleichzeitig in der Natur entspannen willst.
→ weiterlesen

Wenn man dem Publikum die Seele zeigt…

Wenn ich mich erinnere...

…braucht man eine Menge Mut.

Ich habe für Sonntag, den 14. August, meinen ganzen Mut gebraucht. An diesem Tag habe ich bei der Abschlussveranstaltung der Hörspielkirche eine Lesung gehalten, zusammen mit der Gitarristin Anika Hutschreuther – Titel: „Und über allem steht die Libelle“.
Ich möchte dir erzählen, was ich davor empfunden habe. Wie es mir währenddessen ging. Wie es mir danach ging. Und warum ich allen beteiligten Menschen so dankbar bin.
→ weiterlesen

error: Content is protected!!